Do. 12.11.2020


Tuva - Buchpräsentation

- Terra Incognita - eine Reise zu Nomaden, Musikern und Schamanen -


LABOR
Ebertplatzpassage 5, Köln

***Beginn 19:00 Uhr***


TUVA - Multi-Media Präsentation!

Autor Ulrich Balß entführt die Zuschauer nach Tuva, an die Grenze zur Mongolei, der Heimat der Obertonsänger Huun-Huur-Tu.

2019 reiste Ulrich Balß als Autor in das Land. Das einfache, naturbezogene Nomadenleben in der Steppe Asiens hat dieses Volk geprägt.

Heute steht jedoch wie selbstverständlich der Jeep vor der Jurte, und die Satellitenschüssel sowie das Solarpaneel sind auf dem Dach installiert.

Nationalsportarten, wie Reiten und Ringen, sind sehr beliebt, und die besten ihres Fachs werden als Nationalhelden gefeiert. Ringkämpfe trägt man vor mehreren 1.000 Zuschauern im Stadion aus.

Von Schamanen, Musikern, Schriftstellern, Ringkämpfern und Pferden, sowie dem Nomadentum erzählt dieser Vortrag und verfolgt die Geschichte der Familie Tyulyush über vier Generationen.

Schamanismus ist eine gewachsene Tradition in Tuva. Einzigartig ist der Goldschatz der Skythen. Er wurde vor nicht allzu langer Zeit entdeckt, eine archäologische Sensation von einer der Hochkulturen aus Zentralasien aus dem 8. - 3. Jahrhundert vor Christi und die unvergleichliche Musik spielt natürlich eine große Rolle im Land.

Ulrich Balß, auch Chef des Bremer Musiklabels JARO Medien, präsentiert sein drittes Buch. Nach Lisboa und New York hat er in der Reihe »Past & Present« dieses neue Buch geschrieben, gepaart immer mit Musik, die auch auf seinem Label veröffentlicht wird.


Poster